Rezepte/ Recipes

Щи/ Schtschi/ Shchi

English version below.

 

Auf Nachfrage einer Schwester Des Mannes stellen wir gerade Kochbücher für die Frauen der Familie her, in die russische Rezepte kommen. Manches schmeckt eben über die Grenzen hinweg einfach lecker. Die Rezepte kommen von meiner Mutter, die unglaublich gut kochen kann. Ihre Suppen habe ich immer geliebt, obwohl ich einige von ihnen nicht mehr esse. Ich bin halt Vegetarier und in einigen Suppen ist sehr viel Fleisch. Als ich die Rezepte alle niedertippte, entschloss ich mich, sie auch mit den Lesern des Blogs (Hallo :)) zu teilen und zwar in ihrer unveränderten Version. Beizeiten werde ich sie wohl auch in vegetarisch bzw. vegan nachkochen und auch das mit euch teilen!

Zwei Rezepte hatte ich schon hier und hier gepostet. Besonders die russische Sommersuppe kann ich bei dem heißen Wetter sehr empfehlen! In vegan geht sie ganz schnell und ich habe sie mir diesen Sommer jedes Wochenende gemacht. Die Pilzsuppe ist ebenfalls super und schmeckt auch meinen veganen Gästen regelmäßig. Vor allem im Winter habe ich sie oft gemacht.

Falls ihr mehr Rezepte haben wollt, fragt ruhig nach! Es soll eine kleine Sammlung werden.

Bei Schtschi (für die Translation ist Wikipedia zuständig) handelt es sich um eine Kohlsuppe, dabei ist die Zubereitungsart regional unterschiedlich. Wie schon geschrieben, werde ich mich an die Anweisungen meiner Mutter halten – ihre Suppen sind die Besten! Zu den Mengen an Fleisch und Kartoffeln konnte sie mir gar nicht so genau sagen, wieviel sie nimmt. Man kann da vermutlich dem menschlichen Verstand trauen. Die Suppe sollte am Ende flüssig sein. 😉

Zutaten:

  • Fleisch (Huhn/ Rind/ Suppenknochen)
  • Kartoffeln
  • Lorbeerblätter
  • Kohl/ Sauerkraut
  • 1 Zwiebel – evtl. Schnittlauch
  • 2 Karotten
  • 1 Paprika
  • Dill
  • Petersilie
  • Schmand
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Fleisch in Salzwasser garkochen, den entstehenden Schaum regelmäßig abschöpfen. Nachdem das Fleisch gar ist, es dem Wasser entnehmen und die Brühe durch ein feines Sieb gießen – die Brühe brauchen Sie noch für die Suppe!
  2. In die Brühe Kartoffeln würfeln, 2 kleine Lorbeerblätter hinzufügen. Parallel dazu Zwiebeln goldbraun anbraten, diese ebenfalls in die Brühe geben. Anschließend kleingeschnittenen Kohl bzw. Sauerkraut, kleingeriebene Karotten und klein gewürfelten Paprika hinzufügen.
  3. Nach Geschmack Dill, Petersilie und kurz vor dem Servieren eventuell Schnittlauch hinzufügen.
  4. Die Suppe kochen bis alles gar ist – wir testen an Kartoffeln und Karotten.
  5. Das gekochte Fleisch in kleine Stücke schneiden, Knochen entfernen, und wieder in die Suppe geben.
  6. Mit etwas Schmand servieren und schmecken lassen. Guten Appetit!

Ich würde mich SEHR freuen, wenn jemand, der das Rezept ausprobiert hat, kommentieren würde. Hoffentlich klappt alles gut und es schmeckt euch.

Habt einen geschmackvollen Tag!

English Version

 

My fiancés sister asked me for some russian recipes. That gave us the reason to make some cookbooks with traditional recipes of very well known traditional food for his sisters. Good taste knows no borders. All of the recipes that I am sharing came from my mother. She is the best cook I know! I always loved her soups but ate just a few of them since I became vegetarian. She uses a lot of meat to cook. I came to the decision to share the recipes with you when I wrote all of them down. Soon I am going to try to cook them vegan or vegetarian and share it with you also!

I’ve already posted two of the russian recipes here and here. I love both of them, sadly I didn’t write in both languages then and have posted it only in german. I will change that soon. Untill then, I want to let you know, that I love the cold soup during the hot weather and have made it for us almost every weekend. The mushroom soup is perfect and every one of my vegan guests loved it so far.

If you want more recipes, just ask for them! I want it to be a little collection – just enough to fill a little recipe booklet.

Shchi (thanks to Wikipedia translation) is a russian cabbage soup. The ingredients are regionally different, but there’s always cabbage in the mix. I will use the directions of my mother, as I already mentioned. Her soups are simply great! I’m not sure about how much meat or potatoes have to go in the soup, she does it by instinct and I’m sure all of you are capable to do the same. It just has to stay somehow liquid at the end. 😉

Ingredients:

  • meat (Chicken/ Cow/ or Soupbones)
  • Potatoes
  • bay leaf
  • cabbage or sauerkraut/pickled cabbage
  • 1 onion
  • 2 carrots
  • 1 bell pepper
  • dille, parsley, salt and pepper
  • sour cream

Cooking:

  1. Cook the meat in salty water for about 1 hour until it’s done, but remove the foam/froth (what is the right word?) from the broth. When the meat is done, remove it from the pot (keep it!) and let the broth run through a sieve to filter it from any unwanted pieces. You will need the broth for the soup!
  2. Cut the potatoes in small pieces and give them to the broth – keep on cooking. Add 2 bay leafs to the soup in progress. Cut the onion in little pieces and sauté it until it’s golden, give it to the broth. Add cabbage or sauerkraut that you’ve cut in small pieces to the broth. Grate the carrots and cut the bell pepper in small pieces and put it into the soup.
  3. Add dille, parsley, salt and pepper depending of your taste. You could even add some chives shortly before you will serve the soup.
  4. Cook it until everything is done, try the potatoes and carrots!
  5. Cut the meat from step 1. into pieces, remove bones, and add it to the soup.
  6. You can add a little bit sour cream before serving. I love to add sour cream to soups! Bon appetit!

I would be very very happy, if you wrote a comment whether you tried the soup and whether you liked it. What did you do different, maybe even better? I hope you like this recipe and the soup.

Have a tasty day!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s