Rezepte/ Recipes

Kalte russische Sommersuppe – vegan

Okroschka – der Begriff kommt aus dem Russischen „krümeln“ und bezeichnet ziemlich genau den Zubereitungsvorgang. Das Gericht ist eigentlich ein sommerliches und ideal für heiße Tage, an denen man nur Leichtes zu sich nehmen möchte. Die vegane Version ist dabei meine eigene Abwandlung und schmeckt mir selbst ebenso wie das Original.

Zutaten:

  • gekochte Kartoffeln
  • Gurke
  • Radieschen
  • Sojajoghurt (z.B. Alpro Soja oder Sojade)
  • Mineralwasser mit Kohlensäure
  • Zitronensaft
  • Dill
  • Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer

Man nehme ein paar gekochte Kartoffeln und schneide sie in Stücke und tue das gleiche mit einer halben Gurke und einem halben Bund Radieschen (auf Wunsch jeweils mehr). Dazu werfe man etwas Schnittlauch und Dill. (Im Original kommt noch Wurst und Ei dazu, darauf kann man jedoch sehr angenehm verzichten.)

Die Sauce ist ebenfalls einfach. Meist nehme ich etwa die Hälfte des Sojajoghurts in einen kleinen Behälter und fülle etwas Zitronensaft dazu. Dabei probiere ich es immer wieder, damit die Säure stimmt, hinzu kommt noch Salz und Pfeffer nach Geschmack. Die Sauce kommt nun in die Schale zu den übrigen Bestandteilen. Das Ganze wird mit Wasser aufgefüllt, umgerührt und dann mit etwas herzhaftem Brot genossen. Vollkornbrot ergänzt das Gericht sehr gut.

Guten Appetit.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Kalte russische Sommersuppe – vegan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s